Golf House Blog

Long Drive

World Long Drive Championships:

Mile High Showdown

Mega Drives und Monster Weiten. Die besten LonghitterInnen nutzten die Höhenluft in Colorado, um vor der Weltmeisterschaft im September nochmals zu einem großen Showdown im Rahmen der World Long Drive Association Tour zusammenzukommen. Trotz Regens und grimmigstem Wetter konnten eindrucksvolle Rekorde geschlagen werden, wie zum Beispiel der neue Weiten-Weltrekord der Damen.

Maurice Allen

Philis Meti gewann den Wettbewerb zwar nicht, schlug aber im Semifinale sagenhafte 371 Meter (406 yards). Die gebürtige Neuseeländerin wurde final Zweitplatzierte hinter der Amerikanerin Troy Mullins (342 Meter, 374 yards)

Bei den Herren konnte sich Maurice Allen (US) mit einer Gewinndistanz von 399 Metern, (436 yards) im Wettbewerb durchsetzen, in der Weltrangliste führt jedoch der beim Wettbewerb zweitplatzierte Ryan Reisbeck.

Troy Mullins

Wer noch niemals so einen Wettbewerb gesehen hat, sollte sich einige Minuten Zeit nehmen um zu Staunen. Ähnlich wie im Football wird bei lauter Musik vor hunderten Fans in kurzer Zeit weit geschlagen. Echte Vollblut-Showevents sind die regelmäßigen Wettbewerbe der World Long Drive Association. Während des Jahres werden auf der Tour, wie auch bei der PGA, Punkte gesammelt, um sich für die World Long Drive Championship (dieses Jahr im September in Denver) zu qualifizieren. Die Longhitter auf der herkömmlichen Tour haben in diesen Dimensionen nichts verloren. Selbst ausgewiesene Weitenjäger wie Bubba Watson oder Alvaro Quiros können den Pros der WLDA nicht das Wasser reichen. Deren durchschnittliche Drives reichen an die 300 Meter heran, bei den Longhitt-Cracks fängt man ab 330-350 Meter zu zählen an.

Internetseite World Long Drive >

 

 

 

 

 

Herren Semifinale Mile High Showdown

 

Herren Finale Mile High Showdown

 

Damen Finale Mile High Showdown

 

Slow Motion Long Hit Schwung